Stellenangebot Projektassistenz (m/w/d)

Arbeiten für die Biodiversität in einer der Hotspotregionen Deutschlands - Projektassistenz (m/w/d) im Naturschutzgroßprojekt „Thüringer Kuppenrhön“ (ab 01.01.2023)

Wir suchen, vorbehaltlich der Bewilligung, zum 01.01.2023 in Teilzeit (28h/Woche = 70 % -Stelle) eine

Projektassistenz (m/w/d)

für die Planungsphase (Projekt I) im Naturschutzgroßprojekt „Thüringer Kuppenrhön“. Die Projektstelle ist zunächst befristet bis 31.03.2024. Eine Weiterbeschäftigung in der Umsetzungsphase (Projekt II), voraussichtlich bis zum Jahr 2031, wird bei entsprechendem Erfolg angestrebt.

Im Projekt I werden im Rahmen einer mehrjährigen Planungszeit bis zum Jahr 2024 ein Pflege- und Entwicklungsplan sowie Umsetzungsmaßnahmen erarbeitet. Der anschließende Umsetzungszeitraum (Projekt II) ist auf sieben Jahre voraussichtlich bis zum Jahr 2031 konzipiert.

Was erwartet Sie?

Die Rhön ist eine Kulturlandschaft im Dreiländereck Bayern, Hessen, Thüringen mit einer hohen Vielfalt an Lebensräumen und Arten. Stetig wechselnde Wald- und Offenlandlebensräume mit zahlreichen Ökotonen, Fließgewässer und Moore prägen die Region und machen ihren hohen Wert für die biologische Vielfalt und Attraktivität für die Menschen aus. Die ländliche Mittelgebirgsregion wartet mit abwechslungsreichen schönen Landschaften, vielen naturverbundenen Freizeitmöglichkeiten und vergleichsweise günstigen Lebenshaltungskosten auf.

Die Vielfalt der Rhön ist vor allem durch Nutzungswandel zunehmend gefährdet. Diesem Trend entgegenzuwirken, macht sich das Naturschutzgroßprojekt „Thüringer Kuppenrhön“ im Thüringer Teil des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön zur Aufgabe. Das chance.natur-Projekt mit einer Bundes- und Landesförderung hat das Ziel, die im und am ehemaligen Grenzstreifen (Grünes Band) gelegenen Flächenabschnitte unter Naturschutzaspekten und im Sinne einer nachhaltigen Landnutzung zu erhalten und zu entwickeln.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

Unterstützung der Projektleitung bei

  • der Koordinierung der Arbeiten zur Erstellung des Pflege- und Entwicklungsplans
  • der strukturellen Abstimmung der Pflege- und Entwicklungsplanung mit einschlägigen Fachplanungen und Partnern in der Region (Landnutzer, Eigentümer, Behörden, Kommunen, Interessenverbände u. a.)
  • der Projektkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (mit Gemeinden, Landwirten, Privatpersonen), aber auch mit Fachbehörden (auf Bundes-, Landes- und Landkreisebene)
  • den projektbegleitenden Informationsmaßnahmen (Pflege der Homepage u. a.)
  • dem fachlichen Berichtswesen und bei der GIS-Bearbeitung
  • der Haushaltführung/ Abrechnung der Projektkosten gegenüber den Fördermittelgebern (Buchführung) und Sachbearbeitung (max. 25% der Arbeitszeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Landschaftsplanung, der Landschaftsarchitektur, des Naturschutzes, der Landschaftspflege, der Geo- oder Landschaftsökologie, der Agrarwissenschaften, der Biologie oder vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement im Naturschutz oder verwandten Bereichen in Theorie und Praxis
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Haushaltsführung, Betriebswirtschaft und des Finanzcontrollings
  • Angenehmes, kooperatives, sicheres Auftreten verbunden mit ausgeprägten Kommunikationsfähigkeiten mit Verständnis für die Belange der unterschiedlichen Zielgruppen wie Gemeinden, Landwirten, Forst, ehrenamtlichem Naturschutz u. a.
  • Ausgezeichnete Teamfähigkeit verbunden mit hoher Leistungsbereitschaft
  • Solide EDV-Kenntnisse (grundlegende MS Office-Programme und GIS (hier: Q-GIS))
  • Führerschein der Klasse B
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Von Vorteil sind:

  • Gute Kenntnisse im Arten- und Biotopschutz
  • Gebietskenntnisse der Rhön
  • Erfahrungen im Umgang mit Landnutzern
  • Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und mit Medien

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Position in einem kleinen, motivierten Team mit einer Vergütung bis zu analog TVL E 11 bei Vorliegen der Voraussetzungen. Ihr Dienstort ist 36452 Kaltennordheim, OT Kaltensundheim in Thüringen.

Ihr Arbeitgeber ist die Naturschutzgroßprojekt „Thüringer Kuppenrhön“ gGmbH, deren Gesellschafter die Heinz Sielmann Stiftung und der Landschaftspflegeverband „Thüringer Rhön“ e.V. sind.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Aussagen zur zeitlichen Verfügbarkeit richten Sie
bitte bis zum 04.10.2022 ausschließlich per E-Mail mit Betreff „Projektassistenz Kuppenrhön“ an Corinna Hoßfeld:
c.hossfeld@ngp-kuppenrhoen.de (nur eine pdf-Datei, max. 10 MB).

Für Rückfragen steht Ihnen Corinna Hoßfeld, Projektleiterin und Geschäftsführerin der Naturschutzgroßprojekt „Thüringer Kuppenrhön“ gGmbH zur Verfügung. Weitere Informationen zum Projekt und zu den Gesellschaftern der Trägergesellschaft finden Sie unter www.ngp-kuppenrhoen.de, www.sielmann-stiftung.de und www.lpv-rhoen.de.

Die Gesellschafter der gGmbH

„Tun, was getan werden muss!“ Unter dieser Prämisse betreibt die Heinz Sielmann Stiftung bereits seit über 25 Jahren aktiven Naturschutz in Deutschland. Wir engagieren uns für die Sicherung unzerschnittener Naturlandschaften und weitläufiger Biotopverbünde, mit bundesweiten Projekten und nachhaltiger Landnutzung für den langfristigen Erhalt der biologischen Vielfalt in unserem Land.

Der Landschaftspflegeverband „Thüringer Rhön“ e.V.setzt sich für die Erhaltung der überaus vielfältigen Kulturlandschaft im Biosphärenreservat Rhön ein. Seit über 30 Jahren arbeitet der Verein im Sinne des Naturschutzes eng mit Landnutzern und Kommunen zusammen.